Rabarbers Standpunkt

zu den Bildern

Rabarber © erstellt diese Website für die Narrenzunft Wehr Kontakt I Vorstand I Impressum I Datenschutz letzte Aktualisierung am 02.04.2020

Bilder im Internet sind ein heikles Thema!

Dessen war ich mir schon immer bewusst. Seit 2003 betreue ich den Internet-Auftritt der Maronizunft und seit 2005 den der Narrenzunft Wehr. Seit jeher habe ich den Anspruch an mich, nur schöne und sehenswerte Bilder zu veröffentlichen. Wer mich und meine Religion kennt, der weiß, dass bedeutet eher 150 bis 200 %ig, aber das nur am Rande. Ich mache mir auch immer die Mühe, bevor ich ein neues Album veröffentliche, die Bilder zu sichten und zu bearbeiten. Personen, die unvorteilhaft fotografiert wurden, werden nicht veröffentlicht. Nun ist „unvorteilhaft“ natürlich ein unterschiedlich auslegbarer Begriff. Sollte also jemand ein Bild von sich entdecken, welches er nicht veröffentlicht haben möchte, so hat er jederzeit die Möglichkeit, dieses entfernen zu lassen. Hierzu genügt eine kurze Mitteilung über das Kontaktformular an uns (bitte mit Angabe der Bildnummer und dem Album). Nur gebe ich zu bedenken: Wir machen Bilder um unsere Veranstaltungen, welche sich im öffentlichen Raum abspielen, zu präsentieren. Jeder hat das Recht, seinen Wunsch auf Nichtveröffentlichung zu äussern. Dann mache ich von vornherein keine Bilder der betreffenden Person. Dies ist der Idealfall. Es macht viel Arbeit die Bilder zu präsentieren, daher bitte ich jeden sich im Vorfeld zu äussern, sollte er einer Veröffentlichung nicht zustimmen. Im Normalfall gehe ich einfach davon aus (die DSGVO‘s hängen aus). Ich weiß, wir leben in einer Zeit, in der unsere Daten gehandelt werden wie eine Währung. Da möchte man nicht unvorteilhaft im Internet abgebildet werden. Dies möchte ich ja auch nicht. Daher verzichte ich von Anfang an darauf, Bilder mit Namen zu verknüpfen. Dies geschieht eher bei Presseberichten. Was jedoch mit den Bildern passiert wenn sie veröffentlicht sind, liegt nicht mehr in meiner Hand. Daher finde ich es umso wichtiger auf die Qualität der Bilder zu achten. Aber mal Hand auf‘s Herz. Es schwirren soviele Bilder von uns auf Handy‘s, Tablet‘s und Computern umher, dass wir leider keinen Einfluss mehr darauf haben, was mit ihnen geschieht. Aber wenn es schöne Bilder sind, die unsere Fasnacht in Wehr in ein tolles und fröhliche Licht rücken, dann sehe ich keine Gefahr der Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Zum Schluss noch ein Wort an Eltern, die ein Problem mit veröffentlichten Bildern ihrer Kinder haben. Wie bereits erwähnt werden die Bilder an unseren Veranstaltungen gemacht und es wurde per Aushang darauf hingewiesen. Was ich einfach mal so von mir geben möchte: Zu meiner Zeit gab‘s das Problem mit Bildern im Internet noch nicht, da war‘s halt die Presse. Aber wir waren doch stolz wie Bolle, wenn wir in die Zeitung kamen. Schaden haben wir übrigens auch keinen genommen. Aber das ganze ist nur meine Sichtweise, die ich niemandem aufzwingen möchte. Ich akzeptiere auch andere Standpunkte. Es ist wie gesagt, ein heikles Thema und ich nehme es schon immer sehr ernst. Jetzt dürft ihr euch die DSGVO reinziehen oder Rabarbers Gedanken zur Entstehung dieser Homepage
Rabarbers Standpunkt

zu den Bildern

Bilder im Internet sind ein

heikles Thema!

Dessen war ich mir schon immer bewusst. Seit 2003 betreue ich den Internet-Auftritt der Maronizunft und seit 2005 den der Narrenzunft Wehr. Seit jeher habe ich den Anspruch an mich, nur schöne und sehenswerte Bilder zu veröffentlichen. Wer mich und meine Religion kennt, der weiß, dass bedeutet eher 150 bis 200 %ig, aber das nur am Rande. Ich mache mir auch immer die Mühe, bevor ich ein neues Album veröffentliche, die Bilder zu sichten und zu bearbeiten. Personen, die unvorteilhaft fotografiert wurden, werden nicht veröffentlicht. Nun ist „unvorteilhaft“ natürlich ein unterschiedlich auslegbarer Begriff. Sollte also jemand ein Bild von sich entdecken, welches er nicht veröffentlicht haben möchte, so hat er jederzeit die Möglichkeit, dieses entfernen zu lassen. Hierzu genügt eine kurze Mitteilung über das Kontaktformular an uns (bitte mit Angabe der Bildnummer und dem Album). Nur gebe ich zu bedenken: Wir machen Bilder um unsere Veranstaltungen, welche sich im öffentlichen Raum abspielen, zu präsentieren. Jeder hat das Recht, seinen Wunsch auf Nichtveröffentlichung zu äussern. Dann mache ich von vornherein keine Bilder der betreffenden Person. Dies ist der Idealfall. Es macht viel Arbeit die Bilder zu präsentieren, daher bitte ich jeden sich im Vorfeld zu äussern, sollte er einer Veröffentlichung nicht zustimmen. Im Normalfall gehe ich einfach davon aus (die DSGVO‘s hängen aus). Ich weiß, wir leben in einer Zeit, in der unsere Daten gehandelt werden wie eine Währung. Da möchte man nicht unvorteilhaft im Internet abgebildet werden. Dies möchte ich ja auch nicht. Daher verzichte ich von Anfang an darauf, Bilder mit Namen zu verknüpfen. Dies geschieht eher bei Presseberichten. Was jedoch mit den Bildern passiert wenn sie veröffentlicht sind, liegt nicht mehr in meiner Hand. Daher finde ich es umso wichtiger auf die Qualität der Bilder zu achten. Aber mal Hand auf‘s Herz. Es schwirren soviele Bilder von uns auf Handy‘s, Tablet‘s und Computern umher, dass wir leider keinen Einfluss mehr darauf haben, was mit ihnen geschieht. Aber wenn es schöne Bilder sind, die unsere Fasnacht in Wehr in ein tolles und fröhliche Licht rücken, dann sehe ich keine Gefahr der Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Zum Schluss noch ein Wort an Eltern, die ein Problem mit veröffentlichten Bildern ihrer Kinder haben. Wie bereits erwähnt werden die Bilder an unseren Veranstaltungen gemacht und es wurde per Aushang darauf hingewiesen. Was ich einfach mal so von mir geben möchte: Zu meiner Zeit gab‘s das Problem mit Bildern im Internet noch nicht, da war‘s halt die Presse. Aber wir waren doch stolz wie Bolle, wenn wir in die Zeitung kamen. Schaden haben wir übrigens auch keinen genommen. Aber das ganze ist nur meine Sichtweise, die ich niemandem aufzwingen möchte. Ich akzeptiere auch andere Standpunkte. Es ist wie gesagt, ein heikles Thema und ich nehme es schon immer sehr ernst. Jetzt dürft ihr euch die DSGVO reinziehen oder Rabarbers Gedanken zur Entstehung dieser Homepage
Kontakt I Vorstand I Impressum I Datenschutz Rabarber © erstellt diese Website für die Narrenzunft Wehr letzte Aktualisierung am 15.03.2020